Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen


DIE LINKE. Fraktion Herne/Wanne-Eickel

"Ja" zum Hallenbad! DIE LINKE Fraktion Herne/Wanne-Eickel spricht sich für den Bürgerentscheid aus.

Liebe Herner:innen, Kinder müssen schwimmen lernen! Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten. Sie trainiert gleichermaßen nahezu die gesamte Muskulatur. Trotzdem nimmt die Schwimmfähigkeit von Kindern laut einer Studie des DLRG von 2017 immer weiter ab: Knapp 60% der Zehnjährigen sind keine sicheren Schwimmer. Um schwimmen zu lernen braucht es geeignete Schwimmbäder, diese sind in Herne und… Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion Herne/Wanne-Eickel

Pressemitteilung zur Adressweitergabe von Minderjährigen an die Bundeswehr

Seit Aussetzung der Wehrpflicht hat die Bundeswehr begonnen, immer stärker auf Werbung für den Dienst an der Waffe zu setzen. Dabei richtet sie ihre Werbung zum Teil auch gezielt auf Minderjährige und nutzt dazu auch Adressen Jugendlicher, die sie über die Einwohnermeldeämter bezieht. DIE LINKE. Fraktion Herne/Wanne-Eickel spricht sich gegen dieses Vorgehen aus und stellt zu diesem Thema auch… Weiterlesen


DIE LINKE. Herne/Wanne-Eickel

Erklärung der LINKEN Herne/Wanne-Eickel zum Bebauungsplan 257 – Reichstraße

DIE LINKE. Herne/Wanne-Eickel lehnt das geplante Bauvorhaben an der Reichsstraße in Herne Eickel ab. Insbesondere kritisiert sie hierbei das Vorgehen der Verwaltung. Weiterlesen


Veronika Buszewski (Rat der Stadt)

Brauchen wir eine städtische Beschäftigungsgesellschaft oder machen wir Sozialpolitik in Herne nach Kassenlage?

In der nächsten Ratssitzung soll der Rat die Verwaltung beauftragen, "die wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftspolitischen Auswirkungen einer möglichen Eingliederung der Gemeinnützigen Beschäftigungsgesellschaft Herne (GBH) in ein anderes Unternehmen zu prüfen." So weit, so gut! Oder? Wir meinen nein. Denn bevor irgendeine Verwaltung in dieser Richtung tätig wird und für externe… Weiterlesen


DIE LINKE. Herne/Wanne-Eickel

Geplanter Dezernat-Umbau: Das ist dreist und bedeutet nichts anderes als: Absage an das Sozialdezernat und Kompromittierung der Frauenquote.

Veronika Buszewski, Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Herner Stadtrat, bezieht dazu Stellung: "Da ist noch nicht mal eine offizielle Ausschreibung für die neu zu besetzende Stelle für das Sozialdezernat raus, da sollen nach dem Willen der Verwaltung mal kurz die Dezernatszuschnitte verändert werden, offensichtlich um für die anvisierte weibliche Person, die Bewerbung passend zu machen, das, in… Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion Herne/Wanne-Eickel

Was erlauben Dudda?

DIE LINKE. Fraktion Herne/Wanne-Eickel ist immer noch konsterniert über die "Wutrede" des Herrn Oberbürgermeisters in der letzten Ratssitzung. Besonders zwei sehr unterschiedliche Punkte stoßen dabei sauer auf: Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion Herne/Wanne-Eickel

Unglaublich!

Zur Verwaltungsvorlage "Durchführung eines Ausschreibungsverfahrens zum Verkauf der Flächen des ehemaligen Hallenbad Eickel, Am Solbad 7/7a"  –    „Mit diesem einem Wort kann man nur das Vorgehen der Verwaltung kommentieren, einen Versuch zu starten, das erfolgreiche Bürgerbegehren ´Wiederinbetriebnahme Hallenbad Eickel´ ad absurdum zu führen, indem sie das Gelände erneut verkaufen wollen – nur… Weiterlesen